Aktuelles


Einfälle gegen Unfälle auf dem Prüfstand

Jury des Mal- und Zeichenwettbewerbs der Unfallkasse hat getagt

Katzen auf Bäume hinterher zu klettern kann gefährlich sein; ebenso, ein Lagerfeuer unbeaufsichtigt zu lassen. Und bevor man von der Brücke springt, lohnt es sich, das Bungeeseil ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Genau diese Situationen und viele mehr haben Sechstklässlerinnen und Sechstklässler aus rheinland-pfälzischen Schulen für den Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ der Unfallkasse Rheinland-Pfalz auf sehr kreative Weise zu Papier gebracht. Jetzt hat sich die Jury in der Hummerich-Halle in Plaidt getroffen, um die Preisträgerinnen und Preisträger auszuwählen.

Mehr zur Jurysitzung


Dem Schulsport auf die Sprünge helfen

Gut 36 Prozent aller Schulunfälle in Rheinland-Pfalz passieren im Sportunterricht – allein im vergangenen Jahr waren es rund 19.400 Unfälle. „Dieser hohen Zahl an Sportunfällen wollen wir den Kampf ansagen“, betont Manfred Breitbach, Geschäftsführer der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Dafür hat die Unfallkasse das groß angelegte Projekt „schulsportideen.de“ ins Leben gerufen und ein „Schulsport-Tool“ entwickelt, das den Sportunterricht in den Grundschulen und auch den Orientierungsstufen der weiterführenden Schulen im Land digital revolutionieren soll.

Informationen zu schulsportideen.de


Neue Unterrichtsmaterialien

Das Schulportal der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV Lernen und Gesundheit veröffentlicht Informationen sowie neu erschienene Unterrichtsmaterialien.


Covid-19: Wichtige Informationen

Das Coronavirus verändert das öffentliche Leben. Angesichts der derzeitigen Ausnahmesituation ergeben sich viele Fragen. 

Antworten und wichtige Informationen finden Sie auf dieser Seite sowie in den Corona-News

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, wenn Sie aktuelle Informationen per E-Mail erhalten möchten:

Newsletter abonnieren
 


Aktualisiert: Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz

Schulen müssen Gefährdungsbeurteilung anpassen

Mit Beginn des Schuljahres 2020/21 sollen die Schulen in Rheinland-Pfalz wieder den Regelbetrieb aufnehmen. Doch wie kann sicherer und gesunder Unterricht unter den Bedingungen der Corona-Pandemie aussehen?

Mehr erfahren


Elektronische Schülerunfallmeldungen: Einfacher übermitteln

edoo.sys: Neues Release macht es möglich

Ob in der Schulklasse, beim Sportunterricht, auf dem Pausenhof oder Schulweg…: Jahr für Jahr ereignen sich in Bildungseinrichtungen Tausende Unfälle. Damit verletzte Kinder und Jugendliche bestmöglich behandelt und medizinisch betreut werden können, ist eine schnelle Unfallmeldung unverzichtbar. Aus diesem Grund sind die Einrichtungen verpflichtet, ihre Unfälle elektronisch über das verschlüsselte Kommunikationssystem EPoS an die Unfallkasse Rheinland-Pfalz zu melden. Jetzt wird das Übermitteln einer Unfallanzeige wesentlich einfacher.
Informationen für die Schulverwaltungen gibt es
hier


Gefährdungsbeurteilung in Kitas

Neuigkeiten zur Corona-Pandemie – Was hilft im Kitaalltag?

Mit einem maßgeschneiderten „Kita-Tool“ zeigt die Unfallkasse Rheinland-Pfalz nun Möglichkeiten auf, die Arbeits- und Lernbedingungen in der Kita mit Blick auf Sicherheit und Gesundheit neu zu betrachten. Kita-Träger und Kita-Leitungen können sich für die Erarbeitung ihrer eigenen Gefährdungsbeurteilung an Mustervorlagen orientieren und diese auf die Verhältnisse in ihren Einrichtungen anpassen.

Mehr dazu erfahren Sie in der ampel digital.

Hier geht's zum Kita-Tool.


Aktuelles JWSL-Jahresthema: Gute Kommunikation für Sicherheit und Gesundheit

Gute Kommunikation für Sicherheit und Gesundheit steht im Berufsschuljahr 2020/21 im Fokus des DGUV-Präventionsprogramms „Jugend will sich-er-leben“ (JWSL).

Was hat Kommunikation mit Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu tun? Viel. Denn häufig verbirgt sich hinter Unfällen fehlende oder mangelnde Kommunikation. Jugend will sich-er-leben (JWSL) ist ein Präventionsprogramm für Auszubildende und bietet didaktisch konzeptionierte Materialien für den Einsatz im Berufsschulunterricht und für die Projektarbeit.

Ziel der JWSL-Medien ist es, die Beudeutung von guter Kommunikation hervorzuheben und damit Sicherheit und Gesundheit zu erhöhen.


Mehr lesen


Neue Branchenregel für Schulen

Alles Wichtige zur Sicherheit und Gesundheit in der Schule auf einen Blick. Die neue Branchenregel der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung für Schulen fasst staatliche Arbeitsschutzvorschriften, Normen und viele verbindliche gesetzliche Regelungen zusammen und gibt praktische Tipps, Hinweise sowie konkrete und wirtschaftlich tragbare Lösungen für die betriebliche Praxis. Ziel ist ein ganzheitlicher Blick auf die wesentlichen Bedürfnisse der Schule.

DGUV-Branchenregel
 

Zudem wird die Unfallkasse für Schulleitungen und Träger Fortbildungen zur neuen Branchenregel anbieten. Das entsprechende Fortbildungsangebot finden Sie im

Seminarprogramm Spektrum


Klar und verständlich: Neue Branchenregel für Kitas

Alles Wichtige zur Sicherheit und Gesundheit in Kitas fasst die neue Branchenregel „Kindertageseinrichtung“ zusammen, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung im Juli 2019 veröffentlicht hat. Ziel ist ein ganzheitlicher Blick auf die wesentlichen Bedürfnisse in der Kita. Die Branchenregel ist keine neue Rechtsvorschrift, sondern übersetzt das bereits vorhandene komplexe Arbeitsschutzrecht sowie weitere Rechtsanforderungen für Kindertageseinrichtungen in eine verständliche Sprache.

DGUV-Branchenregel


ampel - als Online-Magazin

In unserem Online-Magazin finden Sie Wissenswertes über die Ziele und Schwerpunkte unserer Präventionsarbeit, Informationen zum Unfallversicherungsschutz oder zu Änderungen im Vorschriftenwerk.

Mehr lesen

Seminarprogramm 2021 online

Das Seminarprogramm „Spektrum 2021" ist online. Hier finden Sie die gesamte Bandbreite unserer Fachtagungen, Seminare und Workshops.


Mehr lesen

###LIB_ANALYTICS###