Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | Aktuelle Nachrichten

Suchbegriff oder Webcode

Aktuelle Nachrichten

Aktiv und kreativ in besonderen Zeiten

Räumliche Distanz muss nicht immer gleich fehlende Team-Aktivität bedeuten – erst Recht nicht bei den rheinland-pfälzischen Bambini- und Jugendfeuerwehren. Das zeigen die Konzepte, die Betreuende für den Nachwuchs entwickelten und Ende 2020 beim Wettbewerb „Aktiv und kreativ in besonderen Zeiten“ des Landesfeuerwehrverbandes und der Unfallkasse Rheinland-Pfalz einreichten. In einem Sammelband zusammengefasst dienen diese Konzepte nun anderen Feuerwehren als Ideenbringer und Ratgeber.


Fit für den Einsatz machen

Fitness in der Feuerwehr ist unumgänglich. Sei es das Aufstellen des Maibaums, die Ausbildung des Nachwuchses oder die Belastung im Einsatz: die Tätigkeiten in der Feuerwehr sind vielfältig. Zur Bewältigung ihrer Aufgaben müssen sie deshalb über ein Höchstmaß an körperlichen und geistigen Fähigkeiten verfügen. Ein wichtiger Baustein zum Aufbau der nötigen Grundfitness ist der Feuerwehrsport.


Einfälle gegen Unfälle?!

Der kreative Wettstreit, der die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen auffordert, sich kreativ mit der Unfallprävention auseinanderzusetzen, richtet sich an die allgemeinbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz


Sicher und gesund im Wahllokal

Wenn am 26. September 2021 die 20. Bundestagswahl stattfindet, sind Bürgerinnen und Bürger, die die Kommunen ehrenamtlich bei der Ausrichtung einer Wahl unterstützen, dabei gesetzlich unfallversichert.


Was viele Eltern nicht wissen: Schülerinnen, Schüler und Kita-Kinder sind gesetzlich unfallversichert

für knapp 521.900 Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz hat ein neues Schuljahr begonnen. Auch viele Jungen und Mädchen lernen jetzt den neuen Kitaalltag kennen. Was sie und auch deren Eltern häufig nicht wissen: Während des Schul- oder Kita-Besuches sind ihre Kinder gesetzlich unfallversichert. Die Kosten hierfür tragen das Land und die Kommunen.


Hauptsache Hautsache!

Am 8. September 2021 startet „Jugend will sich-er-leben“ (JWSL) in das neue Präventionsjahr. Im Jubiläums-Berufsschuljahr 2021/22 steht das Thema „Hautschutz“ im Mittelpunkt. Hauterkrankungen und Hautschäden sind ein Präventionsthema mit hoher Relevanz im Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, denn Hauterkrankungen gehören zu den am häufigsten gemeldeten Berufskrankheiten.


Sicherheit und Gesundheit lernen: ein Kinderspiel

Kinder sind von Natur aus neugierig. Wenn sie experimentieren und forschen, lernen Sie sich und ihre Umwelt besser kennen. Um Kitas und Grundschulen dabei zu unterstützen, Kinder möglichst früh für Sicherheit und Gesundheit zu sensibilisieren, haben die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) und das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA/DGUV) vielfältige Experimente entwickelt, die sich mit Themen des Alltags beschäftigen.


schulsportideen.de: Sicher, attraktiv und zukunftsfähig

Der Countdown läuft: In Zeiten, in denen durch die Corona-Pandemie der gewohnte Schulalltag auf den Kopf gestellt wird, Sport- und Bewegung für viele Schülerinnen und Schüler teilweise auf der Strecke blieben, eröffnet die Unfallkasse Rheinland-Pfalz neue Wege für alle Schulsport-Unterrichtende und alle, die sich für bewegte Impulse interessieren. Mit viel Herzblut und Fachwissen wurde über mehrere Jahre ein neues Schulsport-Tool entwickelt. Die neue Online-Plattform schulsportideen.de umfasst…


Verbandsgemeinde Nieder-Olm setzt auf professionelle Gesundheitsförderung

Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement zwischen der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und der Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) macht die Verbandsgemeinde Nieder-Olm einen großen Schritt, um die Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeitenden am Arbeitsplatz langfristig zu bewahren.


Im Katastrophengebiet gesetzlich unfallversichert

Wer sich als Nothelferin bzw. Nothelfer bei den Aufräumarbeiten im Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz verletzt oder zu Schaden kommt, ist über die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) gesetzlich unfallversichert. Dabei meint der Begriff Nothelfende insbesondere die Personen, die privat, freiwillig und unentgeltlich vor Ort Hilfe leisten. Die Behandlung sogenannter Körperschäden, wie z. B. ein Beinbruch oder Schnittwunden, sind ebenso versichert wie psychische Belastungen. Auch das eingesetzte…