Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | Kinder forschen zu Prävention

Suchbegriff oder Webcode

Kinder forschen zu Prävention – Gesundheitsschutz für Kitas und Grundschulen

Durch dieses Projekt werden Kinder auf anschauliche Weise für Sicherheits- und Gesundheitsthemen sensibilisiert. Einfache Experimente basieren auf Alltagserfahrungen und helfen, "Gefahrenkompetenz" zu entwickeln. Das eigenständige Forschen der Kinder wird durch die pädagogischen Fachkräfte in Kita und Lehrkräfte in Grundschule begleitet.

 

Angeboten werden Praxismodule (Experimentierkarten) zu den Themen:

Sichtbarkeit im Straßenverkehr (Warnwesten, kontrastreiche Kleidung, Rückstrahler)

Überblick: Sichtbarkeit

Rückstrahler – Licht zurück zum Absender

Die im Dunkeln sieht man nicht

Geheimnisvolles Leuchten

In der Dunkelkammer

Lichtschlucker - gut gesehen bei schlechter Sicht

Ausschneidebogen und Taschenlampenfolien


Stolpern – Rutschen – Stürzen (Rutschhemmung je nach Untergrund und Schuhwerk, Bewegungsspiele)

Überblick: Stolpern – Rutschen – Stürzen

Haftung verloren - die schiefe Ebene

Bewegungsspiele – die Kontrolle behalten

Bewegungsspiele – Eile mit Weile

Aus der Kurve geflogen


Hygiene und Hautschutz (Richtiges Hände-Waschen, die Kraft der Sonne)

Überblick: Hautschutz und Hygiene

Fingerabdruck - Keime sichtbar machen

Funktioniert der Sonnenschutz?

Hände waschen - aber richtig!

Herstellen von Agarplatten

Sonne bleicht aus


Haushaltsgifte (Gefahrensymbole, Wirkung von Säure und Reinigungsmitteln)

Überblick: Haushaltsgift

Echt ätzend - ein Ei chemisch pellen

Gefahrstoffmemory

Pflanzen als Schadstoffdetektive

Memorykarten


Lärm (Vermeidung, Wirkung, Lärmspiele)

Überblick: Lärm

Lärm sehen - Schall sichtbar machen

Musikalische Knochen - Hören mal anders

Was aufs Ohr - Gehörschützer bauen

Lärmspiele – Geräusche orten und merken, Hundegeschichte zu „Hört den Hund“

Lärmspiele – Geräusche orten und merken

Lärmspiele mit und ohne Lärmampel

Lärmspiele – ruhig sein und zuhören

Nähere Einzelheiten können interessierte Kitas und Grundschulen den Experimentierkarten entnehmen. Diese bündeln die nötigen Informationen zur praktischen Umsetzung – von der Vorbereitung über die Durchführung bis zu Ergänzungsideen und Hintergrundinformationen. Mithilfe leicht zugänglicher Materialien und mitgelieferter Vorlagen ist der Einstieg direkt möglich.

Initiiert wurde das Projekt von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und ausgearbeitet am Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA). Das Konzept orientiert sich am pädagogischen Ansatz der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.


Ansprechpartnerin
Alexandra Weber
Telefon: 02632 960-1710
E-Mail: a.weber(at)ukrlp.de

Kinder forschen zur Prävention