Jugend trainiert für Olympia und Paralympics

Rheinland-pfälzische Schulmannschaften siegreich

Die erfolgreichsten rheinland-pfälzischen Schulmannschaften des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ und des Rhein-Main-Donau-Schulcups trafen sich jetzt auf Einladung des Bildungsministeriums zur Siegerehrung in den Räumlichkeiten der Unfallkasse in Andernach.

Etwa 135 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, Trainerinnen und Trainer ließen sich in der Sporthalle der Unfallkasse von Michael Stäudt vom Ministerium für Bildung, Abteilung Schulsport, durch das bunte Programm führen.

Zehn Mannschaften belegten bei den Bundesfinals „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin einen der ersten vier Plätze.
Die Jungen-Mannschaft des Alfred-Grosser-Schulzentrums aus Bad Bergzabern errang beim länderübergreifenden Rhein-Main-Donau-Schulcups in Bayern einen ersten Platz im Gerätturnen.

Überzeugend waren auch die Paralympic-Teams der folgenden Schulen:
Paul-Moor-Schule Landau (Leichtathletik neunter Platz), Christiane-Herzog-Schule Neuwied (Schwimmen sechster Platz, Rollstuhlbasketball achter Platz und Tischtennis neunter Platz), Schule am Bienhorntal Koblenz (Fußball zehnter Platz), Landesschule für Blinde und Sehbehinderte Neuwied (Goalball achter Platz)

Zum Frühjahrsfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin, trat die Mannschaft vom Alfred-Grosser-Schulzentrum aus Bad Bergzabern an (Gerätturnen Jungen Wettkampfklasse IV dritter Platz) sowie zum Rhein-Main-Donau-Cup (Gerätturnen Jungen Wettkampfklasse III/1 erster Platz)

Folgende Schulmannschaften nahmen ebenfalls am Rhein-Main-Donau Cup teil: Hannah-Arendt-Gymnasium Haßloch (Gerätturnen Mädchen Wettkampfklasse IV vierter Platz), Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern (Badminton Wettkampfklasse II vierter Platz), Privates Gymnasium Marienstatt (Tischtennis Jungen Wettkampfklasse II vierter Platz und Tischtennis Mädchen Wettkampfklasse III vierter Platz)

Ein erfolgreiches Herbstfinale absolvierten folgende Teams:
Intergrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim (Fußball Jungen Wettkampfklasse III zweiter Platz und Fußball Jungen Wettkampfklasse II vierter Platz), Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern (Tennis Mädchen Wettkampfklasse III vierter Platz und Tennis Jungen Wettkampfklasse III vierter Platz), Raiffeisen-Campus Dernbach (Golf Wettkampfklasse II vierter Platz)

Elke Schott vom Ministerium für Bildung, Dr. Ulrich Becker, Vizepräsident des Landessportbundes, Michael Riemann vom Sparkassenverband Rheinland-Pfalz und Manfred Breitbach, Geschäftsführer der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, gratulierten den Sportlerinnen und Sportlern zu ihren Leistungen. Alle erhielten eine Urkunde sowie ein T-Shirt als Präsent. Außerdem wurde allen Mannschaften ein Ball einer limitierten Auflage zum 50-jährigen Jubiläum von "Jugend trainiert" überreicht.

Die jeweiligen Schulleitungen freuten sich über finanzielle Fördermittel des Ministeriums für Bildung.

 

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0