BusSchule vor Ort im Unterricht weiter aktuell

Für viele Kinder ist der Bus das wichtigste Verkehrsmittel, mit dem sie sich selbstständig im Straßenverkehr bewegen können. Bereits in der Grundschule und später beim Wechsel zu weiterführenden Schulen sind viele Kinder im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz auf Busse angewiesen. Besonders für die Jüngsten gilt es dabei, viele Herausforderungen und Gefahren zu meistern. Deshalb sind in allen Schularten die Mobilitätserziehung und die Verkehrserziehung Teil des Bildungs- und Erziehungsauftrags. Wir unterstützen Sie bei dieser wichtigen Aufgabe: Mit unserer Broschüre „BusSchule – Clever mit dem Bus fahren!“ bieten wir Ihnen eine Handlungshilfe für den Unterricht, mit der Schülerinnen und Schüler mit Spaß – auch fächerübergreifend – Verkehrserziehung erfahren können. Sie lernen Verhaltensweisen und -regeln durch Rollenspiele, im Deutsch-, Mathe- oder Englischunterricht kennen.

Ziel
Verankerung der Bausteine BusSchule an der Schule

Voraussetzung
Beteiligung am Projekt BusSchule

Inhalt
Informationen über das Projekt/Austausch von Erfahrungen sowie Aufarbeitung von „Stolpersteinen“  

Zielgruppe
Lehrkräfte aller Schulformen

Wie?
Fachtagungen erfolgen durch die Unfallkasse Rheinland-Pfalz und runde Tische auf Anfrage

Dauer
Nach Absprache

Anmeldung
Direkt über die Unfallkasse Rheinland-Pfalz

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0