Kinder in Tageseinrichtungen

Versicherungsschutz beginnt schon bei den Kleinsten in unserer Gesellschaft. Jungen und Mädchen in anerkannten rheinland-pfälzischen Tageseinrichtungen sind über die Unfallkasse gesetzlich unfallversichert. Der Gesetzgeber hat im Laufe der Jahre den Versicherungsschutz hier deutlich erweitert. So sind heute bereits Einjährige während des Besuchs einer Kindertageseinrichtung, einer Krippe oder eines Hortes versichert.

Auch Kinder die von Tagesmüttern oder -vätern betreut werden, gehören zum Versichertenkreis. Voraussetzung ist, dass das Jugendamt die Tagesmutter/-vater als geeignet anerkennt.

Versichert sind

  • der Aufenthalt in der jeweiligen Einrichtung
  • die Teilnahme an offiziellen Veranstaltungen der Tagesstätten
  • und die direkten Wegen zur und von der versicherten Tätigkeit.

Eine getragene Brille und sonstige Hilfsmittel (Hörgeräte und Ähnliches), die beim Spielen getragen und dabei beschädigt werden, können unter bestimmten Voraussetzungen ersetzt werden.

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0